Anmeldung


StartseiteÜbersichtSuche 

Datensatz
Name:Örtliche Fürsorgestelle des Kreises Viersen für schwerbehinderte Menschen im Arbeitsleben
Art der Einrichtung:Amt, Behörde
Adresse:Rathausmarkt 3
41747 Viersen
Sprechzeiten:
Kontakte:Fr. Hoogendijk (Abteilungsleiterin)
Telefonnummern:
Allgemeine Telefonnummer0 21 62 / 39 16 11
Mail-Adressen:brigitte.hoogendijk@kreis-viersen.de
Homepage:http://www.kreis-viersen.de/
Kommentar:Die Begleitende Hilfe im Arbeitsleben ist Aufgabe des Integrationsamtes (§ 102 Abs. 1 SGB IX). In Nordrhein-Westfalen wird dieses durch die örtlichen Fürsorgestellen unterstützt. Sie soll dahin wirken, dass die schwerbehinderten Menschen
-in ihrer sozialen Stellung nicht absinken,
-auf Arbeitsplätzen beschäftigt werden, auf denen sie ihre Fähigkeiten und Kenntnisse voll verwerten und weiterentwickeln können,
-durch Leistungen der Rehabilitationsträger und Maßnahmen der Arbeitgeber befähigt werden, sich am Arbeitsplatz und im Wettbewerb mit nicht behinderten Menschen zu behaupten.

Das Integrationsamt soll außerdem darauf Einfluss nehmen, dass Schwierigkeiten bei der Beschäftigung verhindert oder beseitigt werden.

Unabhängig davon, ob Maßnahmen der medizinischen und beruflichen Rehabilitation vorausgegangen sind, umfasst die Begleitende Hilfe im Arbeitsleben alle Maßnahmen und Leistungen, die erforderlich sind, um dem schwerbehinderten Menschen die Teilhabe im Arbeitsleben und damit in der Gesellschaft zu sichern und Kündigungen zu vermeiden. Folgende beispielhaft aufgeführte Hilfen kommen in Betracht:

Leistungen an schwerbehinderte Menschen
-Persönliche Hilfen
-Finanzielle Leistungen

Leistungen an den Arbeitgeber
-Beratung
-Finanzielle Leistungen.